fürstlich. modern. Bückeburg.

Radverkehrskonzept der Stadt Bückeburg

Bückeburg möchte die Nutzung des Fahrrades attraktiver und sicherer gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen deutlich erhöhen.

Zu diesem Zweck wurde ein umfassendes Radverkehrskonzept erstellt, welches von der Planungsgemeinschaft Verkehr aus Hannover gemeinsam mit den zuständigen Fachdiensten der Stadtverwaltung erarbeitet wurde. Dieses wurde vom Rat der Stadt Bückeburg am 12.Dezember 2013 beschlossen. Das Konzept wurde im Jahr 2019/2020 aktualisiert.

Die Umsetzung der Ziele des RVK erfolgt durch die verschiedenen Maßnahmen, die im Maßnahmenkatalog dargestellt sind. Hierzu werden alljährlich Schwerpunktprojekte ausgewählt, die im Hinblick auf sonstige Vorhaben (z.B. Straßenerneuerung) oder aktuelle Förderprogramme besonders gute Umsetzungsbedingungen haben. Nach Abschluss werden jeweils neue Schwerpunkte festgelegt. Parallel wird auch der Maßnahmenkatalog laufend überarbeitet und aktualisiert.

Dabei können Sie sich auch weiterhin in das Radverkehrskonzept einbringen: Hinweise zu problematischen Situationen für den Radverkehr sowie Vorschläge für weitere Maßnahmen nehmen wir gerne entgegen.

In den nächsten Jahren soll so ein zusammenhängendes Radverkehrsnetz entstehen, um weitere Bürger zu animieren das Fahrrad als Verkehrsmittel zu nutzen.

Download