Kinder auf Wiese

Ihre Ansprechpartnerin in der Verwaltung:

Iris Weißer

Informationen über Betreuungsmöglichkeiten:

Satellitenplan

  • Unsere Karte zeigt Ihnen die Standorte aller Kindergärten auf einen Blick.

    Karte öffnen

Kindergärten

Die Betreuung auch unter Dreijähriger hat in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Um diesen Ansprüchen Rechnung zu tragen, wurde in Bückeburg 2007 das Büro für Kinderbetreuung eingerichtet, das über das Betreuungsangebot informiert und Krippenplätze oder Tagesmütter vermittelt.

Dem gesetzlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz für Ihr Kind kann die Stadt Bückeburg in vollem Umfang gerecht werden. Sprechen Sie mit uns oder den Leiterinnen des Kindergartens Ihrer Wahl!

Lachendes Kind   Kinder im Sandkasten

alle anzeigen

Evangelisch-Lutherischer Kindergarten in Meinsen

Kind mit Fingerbarbe bemalt
Am Weidenhof 5
31675 Bückeburg
Stadtteil: Meinsen-Warber

Ansprechpartner:
Frau Renate Henning
0 57 22 / 2 33 77
0 57 22 / 28 67 36
E-Mail senden / anzeigen
Kindergartengruppen: 

„Igel“   (25 Kinder im Alter von 3-6 Jahren)
„Käfer“ (25 Kinder im Alter von 3- 6 Jahren)

Öffnungszeiten : 8.00 Uhr – 12.30 Uhr  halbtags
                         8.00 Uhr – 14.00 Uhr  zeitübergreifend – incl. Mittagessen       

                         Ab 14.00 Uhr ( Kleingruppe  für max. 10 Kinder )
                                                                            
 Sonderöffnungszeiten: 7.30 Uhr  –    8.00 Uhr
                                 15.30 Uhr  –  16.30 Uhr 
                                                                   
                                                         

Krippengruppe: 

„Die kleinen Raupen“ (15 Kinder im Alter von 1- 3 Jahren)

Öffnungszeiten: 8.00 Uhr – 14.00 Uhr  zeitübergreifend – incl. Mittagessen
 
Sonderöffnungszeiten:7.30 Uhr – 8.00 Uhr
 
Für unsere Öffnungszeiten gilt die Gebührenordnung der Stadt Bückeburg

        
Schwerpunkte und Konzeption :

Der Kindergarten arbeitet in einer offenen Konzeption. Eine detaillierte Wochenplanung strukturiert unsere pädagogische Arbeit.

Der Kindergarten bietet durch seine verschiedenen Funktionsbereiche  (2 Gruppenräume und ein Bewegungsraum) allen Kindern selbstbestimmend die Möglichkeit aktiv und kreativ zu werden.
Unsere Krippenkinder erleben einen individuell strukturierten und verlässlichen Tagesablauf, abgestimmt auf ihre Bedürfnisse.

Jedes einzelne Kind kann seinem Entwicklungsstand entsprechend seinen Fähigkeiten ausprobieren und erweitern. Religionspädagogische Einheiten und Andachten in der Kirche werden in den Jahresverlauf mit einbezogen.

Ferner bieten wir unseren älteren Kindern das „Bielefelder Screening“ und „KigaPlus“ an.
Gruppenzahl: 3
^
Träger
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bückeburg
^
Leitung
Renate Henning
^
Beiträge / Gebühren
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.

Evangelisch-Lutherischer Kindergarten in Petzen

Kindergarten Petzen 1
Pastor-Mensching-Weg 8
31675 Bückeburg
Stadtteil: Evesen

Ansprechpartner:
Frau Marita Ruhe
0 57 22 / 16 62
E-Mail senden / anzeigen
Team:
3 Erzieherinnen, 1 Helferin

Gruppen:
1 Halbtagsgruppe, 1 zeitübergreifende Gruppe mit jeweils 25 Kindern, 3 bis 6 Jahre

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.

Der Kindergarten:
Der Kindergarten in Petzen führt das Prinzip der offenen Gruppenarbeit durch.
Gruppenzahl: 2
^
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 13.00 Uhr bzw. 14.00 Uhr (zeitübergreifend)
^
Träger
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bückeburg
^
Leitung
Marita Ruhe
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Evangelische Kindertagesstätte Arche Noah

Garten vom Kindergarten Die Arche
Bergdorfer Straße 52
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bergdorf

Ansprechpartner:
Frau Ulrike Sülflow
0 57 22 / 35 40
E-Mail senden / anzeigen
Gruppen:
1 Halbtags-Gruppe, 2 zeitübergreifende Gruppen,
1 Ganztagsgruppe (je 25 Kinder von 3 bis 6 Jahren)
1 Ganztagskrippengruppe für 15 Kinder

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.
Gruppenzahl: 2
^
Öffnungszeiten
Sonderöffnung von 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr, 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr
Vormittags von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ganztags von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Zeitübergreifend von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
^
Träger
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bückeburg
^
Leitung
Ulrike Sülflow
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Evangelischer Kindergarten Bodelschwingh-Haus

Kindergarten Bodelschwingh-Haus
Bodelschwinghstraße 7
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bückeburg Kernstadt

Ansprechpartner:
Frau Claudia Tölke
0 57 22 / 89 23 53
E-Mail senden / anzeigen

Gruppen:
1 zeitübergreifende Gruppe für 20 Kinder, davon  5 Kind unter 3 Jahren
1 Ganztagsgruppe für 20 Kinder, davon  5 Kind unter 3 Jahren

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.

Der Kindergarten:
Im Bodelschwingh-Haus arbeiten zwei Kindergärten in Kooperation. Die Kooperation der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und der Lebenshilfe Stadthagen ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit im Bodelschwingh-Haus. Berührungspunkte von behinderten und nichtbehinderten Kindern entstehen durch gemeinsame Sing- und Spielkreise, Projekte und gemeinschaftliche Nutzung von Räumlichkeiten.

Gruppenzahl: 2
^
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr (Berufstätige 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr)

Abholzeit:
12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
^
Träger
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bückeburg
^
Leitung
Claudia Tölke
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Haus des Kindes

Lustiges Mädchen
Bahnhofstraße 13
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bückeburg Kernstadt

Ansprechpartner:
Herr Gerd Kujath
0 57 22 / 90 90 10
E-Mail senden / anzeigen

Team:
Dipl. PädagogInnen
staatl. anerkannte HeilpädagogInnen
staatl. anerkannte ErzieherInnen
staatl. anerkannte Kinderpflegerinnen

Multiprofessionelles Team bestehend aus folgendne Berufsgruppen:
PsychologInnen
ErgotherapeutInnen
PhysiontherapeutInnen
SprachtherapeutInnen
PraktikantInnen

Gruppen:
6 Sprachheilgruppen mit je 8 Plätzen
1 Körperbehindertengruppe mit 6 Plätzen
1 Kindergartengruppe mit 22 Plätzen
1 Kinderkrippe mit 12 Plätzen
1 Kinderkrippe mit 15 Plätzen

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg. Bei Kindern mit Sprachentwicklungsverzögerungen und motorischen Beeinträchtigungen übernimmt der Sozialhilfeträger die Kosten.

Weitere Informationen über das "Haus des Kindes" finden Sie in diesem Flyer (pdf).

Gruppenzahl: 10
^
Öffnungszeiten
Sprachheilgruppen: 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Körperbehindertengruppe: 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Kindergartengruppe:
oder zeitübergreifend:
07.30 Uhr bis 16:30 Uhr
07.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Kinderkrippe 12 Plätze: 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Kinderkrippe 15 Plätze: 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr
^
Träger
Paritätische Lebenshilfe
Ostring 8a
31655 Stadthagen
^
Leitung
Gerd Kujath
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Heilpädagogischer Kindergarten Bodelschwingh-Haus

Bodelschwinghstraße 7
31675 Bückeburg

Ansprechpartner:
Herr Carsten Prante
Einrichtungsleiterin
0 57 22 / 89 38 54
0 57 21 / 70 02 18
Der kooperative Kindergarten "Bodelschwingh-Haus" liegt am Stadtrand von Bückeburg. Bis in die Innenstadt sind es 20 Gehminuten, bis zum Bahnhof 15 Minuten. Im Bodelschwingh-Haus arbeiten zwei Träger in einem Gebäude zusammen. Die ev.-luth. Kirchengemeinde unterhält zwei Regelgruppen im Haus, die Lebenshilfe zwei heilpädagogische Gruppen mit jeweils sechs Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren.

Durch einen großen Spielflur, eien Eingangshallenbereich und einen guten Außenspielbereich gibt es gute Voraussetzungen für alle Kinder, gemeinsam zu spielen. Der kooperative Gedanke wird durch gezielte Förderangebote unterstützt.

Unsere heilpädagogische Aufgabe ist es, als Basis emotionales Vertrauen aufzubauen. Sie bietet die Grundlage, den Kindern bei der Entdeckung des eigenen Bewegungs- und Aktivitätspotenzials zu helfen. Wenn die Neugier geweckt ist, gibt es eine Motivation, seinen Lebensraum zu erforschen und sich dabei auszuprobieren. Das Kind tritt in Interaktion mit seiner Umwelt und lernt spielerisch im alltagsnahen Lebenssituationen. Die Begleitung erfolgt unterstützend in erforderlichem Maße.
Gruppenzahl: 4
^
Träger
Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH
^
Leitung
Herr Carsten Prante

Immanuel-Kindergarten

Logo Kindergarten Arche
Hermannstraße 7
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bückeburg Kernstadt

Ansprechpartner:
Herr Daniel Naumann
0 57 22 / 8 92 99 94
E-Mail senden / anzeigen
Team:
2 ErzieherInnen

Gruppenzahl:
1 Gruppe mit 25 Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.

Gruppenzahl: 1
^
Öffnungszeiten
Vormittags von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
^
Träger
Elterninitiative "Zukunft für Kinder" e. V.
^
Leitung
Herr Naumann
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Katholischer Kindergarten "St. Marien"

Fröhliche Kinder
Oberwallweg 5
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bückeburg Kernstadt

Ansprechpartner:
Frau Andrea Meyer
0 57 22 / 12 88
0 57 22 / 8909818
E-Mail senden / anzeigen
Gruppen:
1 Halbtagsgruppe, 1 Ganztagsgruppe (25 Kinder von 3 bis 6 Jahren), 1 Integrationsgruppe (ganztags, 16 Kinder von 3 bis 6 Jahren)

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.
Gruppenzahl: 3
^
Öffnungszeiten
halbtags
von 8.00 bis 12.00 Uhr (Abholzeit bis 12.30 Uhr)
Sonderöffnung von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr und von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr

ganztags
von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sonderöffnung von 7.30 Uhr bis bis 8.00 Uhr
^
Träger
Katholische Kirchengemeinde St. Marien
^
Leitung
Andrea Meyer
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Kindertagesstätte Pusteblume

KiGa_Pusteblume_2
Südring 4
31675 Bückeburg
Stadtteil: Evesen

Ansprechpartner:
Frau Ursula von Herz
0 57 22 / 89 38 40
E-Mail senden / anzeigen
Team:
4 Erzieherinnen, 1 Kinderpflegerin

Beiträge:
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.

Der Kindergarten:
Im Kindergarten Pusteblume werden die Kinder gezielt an Entscheidungsprozessen beteiligt. Den Kindern helfen dabei feste Redezeiten, zum Beispiel in einer Kinderbesprechungsrunde jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Weitere Informationen zum Kindergarten Pusteblume:
Flyer Kindergarten Pusteblume (pdf)


KiGa_Pusteblume1    KiGa_Pusteblume4
Gruppenzahl: 2
^
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
7.30 Uhr bis 15.30 Uhr
bei Bedarf bis 17.00
^
Träger
Stadt Bückeburg
^
Leitung
Ursula von Herz
^
Beiträge / Gebühren
Gebührenordnung: KiTa Gebührensatzung 2017

Städtische Julianen-Kita

Krippe
Hinüberstraße 12
31675 Bückeburg

Ansprechpartner:
Frau Kathrin Preuß
0 57 22 / 8 90 86 75
E-Mail senden / anzeigen
In unseren U-3-Gruppen werden jeweils bis zu 15 Kinder von 1- 3 Jahren aus dem Einzugsgebiet Bückeburg von 3 pädagogischen Mitarbeitern/Innen betreut.
Unser Haus befindet sich zentral in der Bückeburger Innenstadt. Weitere Beziehungen und Kontakte pflegen wir auf Wunsch auch zu Frühförderstellen, Beratungsstellen und Tagespflegepersonen.

Die Eingewöhnung findet  in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“ statt. Es ist wichtig, dass ein Elternteil oder eine bereits vertraute Bezugsperson Ihr Kind während der Eingewöhnungszeit in die Kindertagesstätte begleitet. Die Pädagoginnen werden gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind den Einstieg in unsere Kindertagesstätte so angenehm wie möglich gestalten, so dass Sie diesen Übergang mit Freude erleben werden.

Stellen Sie sich bitte auf mindestens 3-4 Wochen Eingewöhnungszeit ein, wenn Ihr Kind zunächst 4 Stunden betreut werden soll. Es kann im Einzelfall auch länger dauern. Das Kind benötigt eine Zeit der Eingewöhnung.
Die Eingewöhnungszeit wird individuell mit Ihnen besprochen.

Bildung und Lernen
 
Das Fundament der pädagogischen Arbeit bildet der Situationsansatz. Dabei wird das Kind als eigenständiger, selbsttätiger Mensch, der durch Eigenaktivität und Erproben zunehmend mehr Autonomie erlangt, gesehen. Aufgrund dessen wird das Kind zum Gestalter seiner persönlichen Entwicklung, orientiert an seinen Bedürfnissen.  Es eignet sich aktiv ein Bild von seiner Welt in seinem ganz persönlichen, individuellen Tempo an.
 
Die pädagogischen Fachkräfte sind Entwicklungs- und Lernbegleiter der Kinder und regen sie dazu an, selbst aktiv zu werden. Um dies zu ermöglichen, ist eine wechselseitige, wertschätzende Erziehungspartnerschaft mit den Familien ein wichtiges Element des Situationsansatzes.
^
Öffnungszeiten
  • Sonderöffnungszeiten: 07:00 Uhr bis 08:00 Uhr und 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
  • Übermittag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Ganztags von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr

^
Leitung
Kathrin Preuß
^
Beiträge / Gebühren
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.
^
Hinweise
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
  • Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden

Städtische Kinderkrippe

Unterwallweg 5c
31675 Bückeburg

Ansprechpartner:
Frau Iris Wilkening
0 57 22 / 90 98 10
E-Mail senden / anzeigen

Pädagogisches Konzept


In unserer U-3-Gruppe werden bis zu 15 Kinder von 1- 3 Jahren aus dem Einzugsgebiet Bückeburg von 4 pädagogischen Mitarbeitern/Innen betreut.
Unser Haus befindet sich zentral in Bückeburgs Stadtkern. Weitere Beziehungen und Kontakte pflegen wir auf Wunsch auch zu Frühförderstellen, Beratungsstellen und Tagespflegepersonen.

Die Eingewöhnung findet  in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“ statt. Es ist wichtig, dass ein Elternteil oder eine bereits vertraute Bezugsperson Ihr Kind während der Eingewöhnungszeit in die Kindertagesstätte begleitet. Die Pädagoginnen werden gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind den Einstieg in unsere Kindertagesstätte so angenehm wie möglich gestalten, so dass Sie diesen Übergang mit Freude erleben werden.

Stellen Sie sich bitte auf mindestens 3-4 Wochen Eingewöhnungszeit ein, wenn Ihr Kind zunächst 4 Stunden betreut werden soll. Es kann im Einzelfall auch länger dauern. Das Kind benötigt eine Zeit der Eingewöhnung.
Die Eingewöhnungszeit wird individuell mit Ihnen besprochen.

Bildung und Lernen


Im Orientierungsplan für Bildung und Erziehung des Landes Niedersachsen sind neun verschiedene Lernbereiche und Erfahrungsfelder benannt. Diese fließen in unsere Arbeit mit ein. Das Lernen der Krippen- Kinder orientiert sich an deren Bedürfnissen. Gelernt wird durch eigenes Handeln in einem interaktiven, sozialen Umfeld. Durch das „Selbst-Tun“ ist das Kind im aktiven Dialog mit seiner Umwelt. Jedes Kind wird individuell und differenziert nach seinem Entwicklungsstand und Interessen in seinem Bildungsprozess unterstützt.
^
Öffnungszeiten
Sonderöffnungszeiten: 06:30 bis 08:00 Uhr
Ganztags von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
für Berufstätige erweiterte Öffnungszeiten

^
Träger
Stadt Bückeburg
^
Leitung
Iris Wilkening
Jennifer Mohr
^
Beiträge / Gebühren
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.
^
Hinweise
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
  • Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden

Städtische Kindertagesstätte

Unterwallweg 5c
31675 Bückeburg

Ansprechpartner:
Frau Iris Wilkening
0 57 22 / 90 98 10
E-Mail senden / anzeigen
Pädagogisches Konzept:
Miteinander wachsen – von einander lernen

In unserer Einrichtung finden Kinder vielfältige Angebote zur Förderung ihrer sozialen Kompetenz, Kreativität, Sprachen und Bewegungsfähigkeit.
Sie können spielen, entdecken, Freunde finden, selbstständig werden, Natur erleben, gestalten, feiern.
Die Kinder sollen ihre vielfältigen Fähigkeiten entwickeln und sich ihrer Altersstufe entsprechend als Partner erfahren können.
Die pädagogischen Angebote orientieren sich an der Lebenssituation der Kinder, ihrer Erlebnis-, Lern- und Lebenswelt.
Jedem Kind werden seinem Alter entsprechend angemessenen Lernangebote gemacht, die ihm auf der Basis einer systematischen Beobachtung eine individuelle Förderung sichern.
Den Schulkindern bieten wir Unterstützung in ihrem schulischen Lernprozess und attraktive Angebote.
Toleranz gegenüber unterschiedlichen Weltanschauungen, Religionen, Nationalitäten und individuellen Lebenssituationen ist grundsätzlicher Bestandteil der Arbeit in unserer Kindertageseinrichtung.
Akzeptanz statt Ausgrenzung ist für uns eine Orientierung für die Arbeit mit Kindern und Eltern.

1 Halbtagsgruppe,
1 zeitübergreifende Gruppe,
1 Ganztagsgruppe mit jeweils 25 Kindern

Werden Sie Mitglied im Förderverein!
Gruppenzahl: 3
^
Öffnungszeiten
Sonderöffnungszeiten: 06:30 bis 08:00 Uhr
Vormittags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ganztags von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
für Berufstätige erweiterte Öffnungszeiten

^
Träger
Stadt Bückeburg
^
Leitung
Iris Wilkening
Jennifer Mohr
^
Beiträge / Gebühren
Der Elternbeitrag für die Betreuung eines Kindes im Kindergarten richtet sich nach der Beitragssatzung der Stadt Bückeburg.
^
Hinweise
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
  • Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden

Städtischer Kinderhort

Unterwallweg 5c
31675 Bückeburg

Ansprechpartner:
Frau Iris Wilkening
0 57 22 / 90 98 10
E-Mail senden / anzeigen
3 Ganztagsgruppen à 20 Schulkinder (1. bis 4. Klasse Grundschule)

Kinder der 1. Klasse werden in der Pandabärengruppe betreut. Hier haben sie die Möglichkeit, behutsam in die neuen Anforderungen (Kitawechsel, Schule, Hort) hineinzuwachsen. Unter Berücksichtigung der Individualität und der freien Kapazitäten wechseln sie in die Braunbärengruppe, um ihre weitere Entwicklung zur Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit zu unterstützen. In der Braunbärengruppe werden 40 Kinder in zwei offenen Gruppen betreut.

Hort - was ist das?
Unser Hort möchte ein Ort der Geborgenheit und Sicherheit für schulpflichtige Kinder bis zur Beendigung der 4. Klasse sein.

Ein Hort ist eine Tageseinrichtung für Kinder im schulpflichtigen Alter. Es bietet Kindern vor und nach der Schule sowie bei Stundenausfall und im Großteil der Ferien einen Anlaufpunkt.

Pädagogisches Konzept:
Miteinander wachsen – von einander lernen

In unserer Einrichtung finden Kinder vielfältige Angebote zur Förderung ihrer sozialen Kompetenz, Kreativität, Sprachen und Bewegungsfähigkeit.
Sie können spielen, entdecken, Freunde finden, selbstständig werden, Natur erleben, gestalten, feiern.
Die Kinder sollen ihre vielfältigen Fähigkeiten entwickeln und sich ihrer Altersstufe entsprechend als Partner erfahren können.
Die pädagogischen Angebote orientieren sich an der Lebenssituation der Kinder, ihrer Erlebnis-, Lern- und Lebenswelt.
Jedem Kind werden seinem Alter entsprechend angemessenen Lernangebote gemacht, die ihm auf der Basis einer systematischen Beobachtung eine individuelle Förderung sichern.
Den Schulkindern bieten wir Unterstützung in ihrem schulischen Lernprozess und attraktive Angebote.
Toleranz gegenüber unterschiedlichen Weltanschauungen, Religionen, Nationalitäten und individuellen Lebenssituationen ist grundsätzlicher Bestandteil der Arbeit in unserer Kindertageseinrichtung.
Akzeptanz statt Ausgrenzung ist für uns eine Orientierung für die Arbeit mit Kindern und Eltern.
Gruppenzahl: 3
^
Öffnungszeiten
Sonderöffnungszeiten: 06:30 Uhr bis 08:00 Uhr
von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags bis 15.00 Uhr

Sommerschließungszeiten 2014:
Vom 17.08.2015 bis einschließlich 02.09.2015
^
Träger
Stadt Bückeburg
^
Leitung
Iris Wilkening

Waldorfkindergarten

Waldorfkindergarten
Obertorstraße 18
31675 Bückeburg
Stadtteil: Bückeburg Kernstadt

Ansprechpartner:
Frau Wermuth
0 57 22 / 63 76
E-Mail senden / anzeigen
Team:
Frau Wermuth
Frau Kurzhals
Frau Engelking

Gruppen:
Regenbogengruppe: 25 Kindern von 2 bis 6 Jahren.
Spielgruppe: Für 2 bis 3 jährige Kinder, montags und mittwochs von 8.30 bis 11.00 Uhr.

Es werden Kinder aller Konfessionen aufgenommen.

Beiträge:
Die Beiträge richten sich nach der Kinderzahl in der Familie (für weitere Informationen steht der Kindergarten telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung).

Der Kindergarten:
Die Erziehungspraxis des Kindergartens basiert auf der Menschenkunde Rudolf Steiners und orientiert sich an den Entwicklungsstufen des Kindes. Da das Kindergartenkind über die Nachahmung lernt, sind der Vorbild gebende Erwachsene, die Gestaltung des Umfeldes und der tägliche Rhytmus von großer Bedeutung. Die Erzieherinnen handeln so, dass die Kinder vielfältige Tätigkeiten wahrnehmen, erleben und nachahmen können. In diesem Sinne werden den Kindern die einzelnen christlichen Jahresfeste, die sich wie ein roter Faden durch das Kindergartenjahr ziehen, erlebbar gemacht. Raum und Jahreszeitentisch werden entsprechend festlich gestaltet und besondere Aktivitäten laden die Kinder zum Mittun ein (zum Beispiel zur Vorbereitung auf das Pfingstfest, das Basteln von Pfingstvögelchen und das Backen vorn Pfingstrosenbrot).

Spracherziehung:
Fingerspiele, jahreszeitliche Lieder, Puppenspiele, Reigenspiele unterschiedlichster Formen unterstützen die Sprachentwicklung und wecken die Sprachfreude der Kinder. Auch das gezielt und sparsam ausgewählte Spielzeug ruft verstärkt zur Kommunikation auf.

Das Spielzeug:
Das Spielmaterial des Waldorfkindergartens besteht aus Naturmaterialien (Kastanien, Steine, Tannenzapfen, Muscheln usw.) und aus Materialien, die so wenig wie möglich ausgestaltet sind (Baumwoll- und Seidentücher, Waldorfpuppen usw.) Mit diesem Spielzeug werden die verschiedensten Sinne des Kindes angesprochen und es hat die Möglichkeit seine Fantasie und sein natürliches Gestaltungsbedürfnis im Spiel frei zu entfalten.

Ernährung:
Zu einer gesunden Entwicklung gehört eine gesunde Ernährung. Deshalb erhalten die Kinder im Waldorfkindergarten Vollwertkost aus anerkannt biologischem Anbau. Die Mahlzeiten werden von den Erzieherinnen und den Kindern zubereitet und von allen gemeinsam eingenommen. Die ruhige, entspannte Atmosphäre beim Essen ist erforderlich für die leibliche Entwicklung der Kinder.

Elternarbeit:
Die Arbeit in Waldorfkindergärten ist geprägt durch das Zusammenwirken von Erziehern und Eltern. Der Kindergarten ist zum Beispiel bei der Instandhaltung des Kindergartens auf die tatkräftige Mithilfe der Eltern angewiesen. In Vorträgen, Elternabenden und durch praktische Arbeiten wird über die pädagogisechen Hintergründe der Arbeit informiert.

Schulkinderaktivitäten:
Ungefähr ein halbes Jahr vor der Einschulung beginnen die Erzieherinnen mit den Kindern die Aktivitäten, die für die Entwicklung zum Schulkind von Bedeutung sind. Im Schulkinderabschluss, der von einer Erzieherin gestaltet wird, finden Spiele zur Wahrnehmung (hören, sehen, sprechen) eine besondere Geschichte, humorvolle Schulkinderverse und englische Verse ihren Platz. Die feinmotorischen Fähigkeiten werden beim Schiffchen schnitzen oder auch beim Weben weiterentwickelt. In einer Turnstunde werden wöchentlich Übungen zur Bewegung, zum Gleichgewicht und zum Tastsinn ausgeführt.

Garten:
In dem 2000 m² großen Garten haben alle Kinder täglich Gelegenheit zum Spiel und zur Schulung ihrer Motorik.

Eurythmie:
Die Eutythmie ist eine von Rudolf Steiner eingeführte Bewegungskunst, die Sprache und Musik in künstlerische Bewegung umsetzt. Einmal in der Woche haben die Kinder Eurythmie bei einem ausgebildeteten Eurythmisten. Für das kleine Kind werden die Bewegungsformen einfach nachvollziehbar gehalten und in kleine Geschichten eingekleidet.

Waldtage:
Waldtage finden zu den jeweiligen Jahreszeiten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen statt. Die Kinder verbringen diese Vormittage im Wald. Das tägliche Freispiel in der Natur bietet eine Bewegungswelt die der Phantasie, Kreativität und Eigenaktivität des Kindes große Spielraum lässt.

Infotage:
An den regelmäßig stattfindenden Infotagen bietet der Kindergarten die Gelegenheit die Räumlichkeiten kennenzulernen und Fragen rund um die Waldorfpädagogik zu stellen.
Gruppenzahl: 2
^
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 7.30 bis 13.00 Uhr. Übermittagbetreuung von 13.00 bis 14.00 Uhr. Ganztagsbetreuung bis 17.00 Uhr

^
Träger
Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik e.V.
^
Leitung
Frau Wermuth

Stadt Bückeburg

  • Marktplatz 2 - 4
  • 31675 Bückeburg
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK