Dienstleistung

Gaststättenerlaubnis beantragen

Ein Gaststättengewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig Getränke (Schankwirtschaft) oder zubereitete Speisen (Speisewirtschaft) zum Verzehr an Ort und Stelle anbietet, wenn der Betrieb jedermann oder bestimmten Personenkreisen zugänglich ist.

Wer ein stehendes Gaststättengewerbe betreiben will, hat dies, auch wenn es nur für kurze Zeit ist (Stadtfeste, Osterfeuer, Erntefest etc), der Stadt Bückeburg mindestens vier Wochen vor Aufnahme des Betriebes anzuzeigen.
^
Mitarbeiter
^
Team
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf
Die Anzeige wird von der Abteilung Bürgerservice an folgende Fachbehörden zur Prüfung weitergeleitet
Bauamt der Stadt Bückeburg
Landkreis Schaumburg, 31655 Stadthagen mit den Abteilungen
Bauamt/Imissionsschutz
Ordnungsamt/Brandschutz
Jugendamt/Jugendschutz
Amt für Verbraucherschutz u. Veterinärwesen Bückeburg
Finanzamt Stadthagen
Hauptzollamt Hannover/Bekämpfung der Schwarzarbeit

Eventuelle Auflagen werden von dort gesondert mitgeteilt.
^
Erforderliche Unterlagen
Bitte verwenden Sie dieses Formular. Bei vorübergehenden Gaststätten verwenden Sie bitte auch noch das Beiblatt.
^
Kosten/Leistung
Die Anzeige nach dem Gaststättengesetz kostet 45,-- Euro
^
Sonstiges
Beim Ausschank von alkoholischen Getränken hat die Stadt Bückeburg unverzüglich die Zuverlässigkeit des Gewerbetreibenden zu prüfen. Zu diesem Zweck ist zugleich mit der Anzeige des Gaststättengewerbes ein Nachweis über den Antrag auf Erteilung eines Führungszeugnisses und einer Auskunft aus dem Gewerbezentralregister vorzulegen. Diese Unterlagen sind im Bürgerbüro der Wohnortgemeinde zum Versand an die Stadt Bückeburg zu bestellen.

Stadt Bückeburg

  • Marktplatz 2 - 4
  • 31675 Bückeburg
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK