Dienstleistung

Kinderreisepass

Für Auslandsreisen benötigen Kinder ein Ausweisdokument. Dafür kommen bei deutschen Kindern verschiedene Möglichkeiten in Betracht:
  • Reisepass
    Für manche Reiseziele (z.B. Südostasien, USA für visafreie Einreise) ist ein Reisepass für das Kind vorgeschrieben. Nähere Informationen, welche Anforderungen die verschiedenen Länder an die Reisedokumente stellen, finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes in der Rubrik "Länder- und Reiseinformationen".
  • Kinderreisepass

Jedes deutsche Kind hat bis zum vollendeten 12. Lebensjahr Anspruch auf einen Kinderreisepass. Im Gegensatz zum Reisepass enthält der Kinderreisepass keinen elektronischen Chip, auf dem das Lichtbild oder Fingerabdrücke gespeichert sind.

Hinweis: Der Kinderreisepass ersetzt seit dem 1. Januar 2006 den Kinderausweis. Der Vorteil des Kinderreisepasses liegt darin, dass er fälschungssicherer ist, was eine höhere Akzeptanz in anderen Ländern erwarten lässt. Der Kinderausweis kann seit dem 1. Januar 2006 nicht mehr ausgestellt oder verlängert werden.

Der Kinderreisepass ist sechs Jahre gültig, längstens jedoch bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer kann der Kinderreisepass bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres verlängert werden.

Hinweis: Im Falle einer Verlängerung muss die zuständige Stelle das bisherige Lichtbild des Kindes gegen ein aktuelles austauschen.

^
Team
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf
Die Sorgeberechtigten müssen den Antrag stellen. Grundsätzlich ist die Vorsprache beider Elternteile erforderlich. Im Ausnahmefall kann ein Elternteil mit Vollmacht des anderen den Antrag stellen. Wegen der Unterschriftenpflicht ist ab dem zehnten Lebensjahr auch die persönliche Vorsprache des Kindes erforderlich. Grundsätzlich muss das Kind im Bürgerbüro zum Vergleich des Lichtbildes anwesend sein.
^
Erforderliche Unterlagen
  • Personalausweis oder Reisepass der Sorgeberechtigten und gegebenenfalls eine formlose Vollmacht, wenn einer der beiden Elternteile verhindert ist
  • in Zweifelsfällen ein Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit des Kindes
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbilde des Kindes im Passformat 45 x 35 mm (Fotostudios wissen darüber Bescheid)
  • gegebenenfalls Nachweis über das alleinige Sorgerecht eines Elternteils
  • das Kind muss beim Antrag anwesend sein

Hinweis: Die Lichtbilder müssen den Formvorschriften für biometriegestützte Reisepässe entsprechen. Informationen zu den Lichtbildern gibt auch die Bundesdruckerei.

^
Frist/Dauer
Bei Bedarf wird der Kinderreisepass sofort ausgestellt.
^
Kosten/Leistung
13,00 Euro
^
weitere Hinweise
Bitte beachten Sie, dass ab dem 26.06.2012 bisherige Eintragungen von Kindern in den Pass der Eltern die Gültigkeit verlieren und das Kind damit nicht mehr in ein anderes Land einreisen kann (Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates EG 444/2009).

Stadt Bückeburg

  • Marktplatz 2 - 4
  • 31675 Bückeburg
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK