Dienstleistung

Parkausweis

In der Innenstadt ist in manchen Straßen das Parken mit einer Sondergenehmigung, dem Bewohnerparkausweis, erlaubt. Der Parkausweis garantiert dabei keinen (festen) Stellplatz.

Durch dieses System werden die Anwohner bei der Vergabe von Parkplätzen gegenüber anderen Autofahrern bevorzugt – externe Dauerparker werden verdrängt.

Hinweis: Stellplätze für Behinderte sind von der Anwohnerparkregelung ausgenommen.

^
Team
^
Zugehörigkeit zu
^
Voraussetzungen
  • Sie müssen Ihre Wohnung im Anwohnerparkgebiet bereits gemeldet haben und dort auch tatsächlich wohnen.
  • Das Fahrzeug muss auf Sie zugelassen sein oder dauerhaft von Ihnen genutzt werden.
    Wird das Fahrzeug dauerhaft durch eine andere Person als den Fahrzeughalter benutzt, benötigt diese Person vom Fahrzeughalter eine Bestätigung, die besagt, dass er dieser Person das Fahrzeug zur dauerhaften Nutzung überlässt.
  • Zu Ihrer Wohnung/zum Grundstück gehören nicht oder nicht genügend Stellplätze.
^
Verfahrensablauf

Sie erhalten einen Antrag im Bürgerbüro.

^
Erforderliche Unterlagen
  • alter Fahrzeugschein oder neue Zulassungsbescheinigung Teil I  
  • gegebenenfalls Bestätigung vom Fahrzeughalter, wenn Antragsteller nicht gleich Fahrzeughalter ist.
^
Kosten/Leistung

Pro Jahr entstehen 30,70 Euro an Gebühren.

Stadt Bückeburg

  • Marktplatz 2 - 4
  • 31675 Bückeburg
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK